Thüringer Beratungsdienst

Ausstieg aus Rechtsextremismus und Gewalt

Zur Projektbeschreibung

Jugenbildungszentrum Polaris

Im polaris sind alle jungen Menschen willkommen, die sich aktiv mit der Welt ohne Leistungsdruck und geleitet durch ihre natürliche Neugierde auseinandersetzen.

Zur Projektbeschreibung

CLICK!

Digitale Trainings zur Rechtsextremismusprävention

Zur Projektbeschreibung

Kompetent ohne Hass und Gewalt

Das Modellprojekt Kompetent ohne Hass und Gewalt ist ein landesweites Angebot zur Demokratieförderung, Extremismusprävention und Deradikalisierung für den Strafvollzug und die Bewährungshilfe

Zur Projektbeschreibung

Straßensozialarbeit/mobile Jugendarbeit

in Jena-Stadtmitte

zur Projektbeschreibung

Neuigkeiten

Stellenausschreibung

Bild-Stellenausschreibung.png

Wir suchen: Pädagogische(r) Mitarbeiterin / Mitarbeiter
Der Jenaer Verein Drudel 11 e.V. sucht für die beratende Arbeit mit radikalisierungsgefährdeten und radikalisierten Personen in der Distanzierungs- und Ausstiegsarbeit in Thüringen eine pädagogische Mitarbeiterin bzw. einen pädagogischen Mitarbeiter.

Mehr Informationen kann man in der Stellenausschreibung finden: Stellenausschreibung als PDF

Aussagekräftige Bewerbungen mit Lebenslauf und Arbeitszeugnissen senden Sie bitte bis 09.08.2020 – ausschließlich per Mail (nur PDF) – an: bewerbung@drudel11.de

Rückfragen an Frau Schnauß-Müller, 0176 / 80221007

- zuletzt aktualisiert: 24.07.2020 16:26

Online-Präventions-Projekt für Radikalisierte geht in erste Testphase

TagX-Grafik.jpg

 

Nicht erst seit der Corona-Krise gibt es regelmäßige Meldungen über rechtsextreme Netzwerke, die sich auf einen sogenannten Tag X vorbereiten. Die aktuelle Lage gibt diesem Diskurs weiteren Auftrieb. Neben den Netzwerken, die medial bekannt geworden sind, gibt es viele weitere, kleine und unscheinbare Filterblasen, innerhalb derer sich Menschen in ein Weltbild steigern, das von Hass geprägt ist und in dem man glaubt nur mit Gewalt eine Veränderung bewirken zu können. Außenstehenden ist es beinah unmöglich, Einblick in diese Echokammern zu erhalten. Stattdessen müssen die Menschen dort erreicht werden, wo sie sich jeden Tag ohnehin online aufhalten.

Weiterlesen: Pressemitteilung zu "Tag X"

 

 

Martin erklärt für Jugendliche: Warum sollen wir zuhause bleiben?

screenshot-video.png

 

Unser Kollege Martin aus dem Jugendbildungszentrum polaris hat ein paar Informationen zusammengesammelt und sie für Jugendliche aufbereitet. Herausgekommen ist ein kleines Erklärvideo, in dem er die wichtigsten Punkt anschaulich und leicht verständlich erläutert.

Das Video kann man sich hier anschauen: ZUM VIDEO

Dabei spricht er unter anderem an, warum auch Jugendliche und vielleicht sogar gerade sie einen wichtigen Anteil haben, wenn es darum geht, die Corona-Maßnahmen wirkungsvoll umzusetzen. Daneben gibt es einige weitere Informationen zum Thema Corona und Kontaktbeschränkungen, sodass das Video nicht nur für junge Erwachsene und Jugendliche interessant sein dürfte.

 

 

 

Gründung des Bündnis Zeugnisverweigerungsrecht

200128_Gründungsfoto BfZ.jpg

 

Am 28.01. diesen Jahres hat sich das Bündnis für ein Zeugnisverweigerungsrecht in der Sozialen Arbeit gegründet. Dieser setzt sich für eine Reform des §53 der Strafprozessordnung ein. Nach diesem gilt ein Zeugnisverweigerungsrecht bisher nur für Sozialarbeiter*innen im Bereich der sogenannten Schwangerschaftskonflikt-Beratung und in der Drogenberatung. Das bedeutet allerdings eine große Unsicherheit für Sozialarbeiter*innen in vielen anderen Bereichen, in denen ihre Adressat*innen vermehrt dem Verdacht ausgesetzt sind, Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten zu begehen.

Daher haben sich die Bundesverbände verschiedenster Felder der Sozialen Arbeit zu einem Bündnis zusammengeschlossen, um sich für die Einführung eines Zeugnisverweigerungsrechtes in der Sozialen Arbeit einzusetzen. Dabei sind auch die BAG "Ausstieg zum Einstieg", deren Mitglied wir als Drudel 11 e.V. sind. Auch das Team Streetwork ist vertreten durch die BAG Streetwork/mobile Jugendarbeit.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung vom 07.02.2020.

 

Neue Projektnamen!

IMG_4142.JPG

 

Zwei unserer Projekte haben im neuen Förderzeitraum einen neuen Namen bekommen. Die Umstellung unserer Webseiten erfolgt in den nächsten Wochen.

Zum einen betrifft dies das "Zentrum Deradikalisierung im Thüringer Strafvollzug". Seit Januar 2020 arbeitet das Team unter dem Titel "Kompetent ohne Hass und Gewalt". Inhaltliche Veränderungen und Weiterentwicklungen finden Sie in Kürze auf den entsprechenden Seiten, hier und auf der projekteigenen Webseite, die derzeit noch unter www.zentrum-deradikalisierung.de zu finden ist.

Zum anderen wird auch unser Projekt "OHA - Online Hass abbauen" umgetauft - in "CLICK! Digitale Trainings zur Rechtsextremismusprävention". Auch diese Neuerungen werden bald auf den Webseiten sichtbar, die Domain www.online-hass-abbauen.de erhalten wir aber und werden auf die neuen Seiten umleiten.

 

2018 - 25 Jahre Drudel 11 - unsere Aktionen im Jubiläums-Jahr